ORGANISATIONSBERATUNG, SUPERVISION & TRAUMA(FACH)BERATUNG

"Um klar zu sehen, genügt oft eine Veränderung der Blickrichtung" 

Antoine de Saint-Exupéry

Traumaberatung für Betroffene

Worum geht es eigentlich? Was biete ich als Beraterin an?

 

In meiner Rolle als Traumaberaterin möchte ich Ihnen eine unterstützende Hand bieten und Sie auf Ihrem individuellen Weg begleiten. Hierbei biete ich Ihnen einen sicheren Raum, in dem Sie Ihre traumatischen Erfahrungen offen ansprechen können. Ich bringe Empathie, Verständnis und Professionalität mit, um gemeinsam mit Ihnen die Reise der Heilung anzutreten.

 

Meine Arbeit basiert auf den grundlegenden Prinzipien der Traumaberatung:

 

1. Achtsamkeit und Empathie: In unserer Zusammenarbeit steht Ihre emotionale Sicherheit an erster Stelle. Ich höre aufmerksam zu und bemühe mich, Ihre Gefühle und Gedanken zu verstehen, ohne zu urteilen.

 

2. Vertraulichkeit und Respekt: Alles, was Sie mit mir teilen, wird vertraulich behandelt. Ihr Vertrauen ist von größter Bedeutung, und ich respektiere Ihre individuellen Bedürfnisse und Grenzen.

 

3. Traumasensible Herangehensweise: Ich arbeite nach den neuesten Erkenntnissen in der Traumatherapie und berücksichtige die spezifischen Bedürfnisse von Menschen, die traumatische Erfahrungen gemacht haben.

 

 

Kernelemente der Traumaberatung:

Die Traumaberatung integriert verschiedene Ansätze und Techniken, darunter:

  • Psychoedukation: Verständnis für Trauma und dessen Auswirkungen.
  • Entspannungs- und Stressbewältigungstechniken: Um mit Belastungen umzugehen.
  • Emotionsregulation: Förderung eines gesunden Umgangs mit Emotionen.
  • Achtsamkeitspraktiken: Stärkung des Bewusstseins und der Selbstakzeptanz.

 

Wie erfolgt die Traumaberatung?

Die Traumaberatung ist ein behutsamer Prozess, der darauf abzielt, Ihre traumatischen Erfahrungen zu verarbeiten und Ihre psychische Gesundheit wiederherzustellen. Wir werden gemeinsam:

 

1. Sicherheit schaffen: Zunächst ist es wichtig, einen sicheren Raum zu schaffen, in dem Sie sich wohl fühlen und Vertrauen aufbauen können.

 

2. Ressourcen aktivieren: Wir erkunden Ihre persönlichen Ressourcen und Stärken, die Ihnen in der Bewältigung Ihrer Traumata helfen können.

 

3. Trauma verstehen: Gemeinsam werden wir Ihr Trauma und seine Auswirkungen auf Ihr Leben genauer betrachten. Dies hilft dabei, traumaspezifische Probleme zu identifizieren und zu bewältigen.

 

4. Stabilisierung: Im Verlauf der Traumaberatung arbeiten wir an der Stabilisierung Ihrer emotionalen und psychischen Zustände, um Ihnen ein besseres Wohlbefinden zu ermöglichen.

Bitte bedenken Sie, dass Heilung Zeit braucht. Die Traumaberatung ist ein individueller Prozess, und wir werden Schritt für Schritt gemeinsam gehen. Ihre Stärke und Ihr Mut, sich dieser Herausforderung zu stellen, sind bewundernswert.

 

 Wenn Sie bereit sind, diesen Weg zu gehen, stehe ich Ihnen als vertrauenswürdige Begleiterin zur Seite.

Bitte beachten Sie

Traumaberatung und Traumatherapie präsentieren verschiedene Herangehensweisen zur Bewältigung von traumatischen Erfahrungen.

In beiden Fällen ist es entscheidend, sich professionelle Hilfe zu suchen, wenn man traumatische Erfahrungen verarbeiten möchte. Die Wahl zwischen Traumaberatung und Traumatherapie hängt von der individuellen Situation und den Bedürfnissen ab. Ein qualifizierte*r Berater*in oder Therapeut*in kann Ihnen dabei helfen, die am besten geeignete Unterstützung für Ihre persönliche Heilungsreise zu identifizieren.

Traumaberatung

Die Traumaberatung konzentriert sich in erster Linie auf die Unterstützung und Bewältigung von Menschen, die traumatische Erfahrungen gemacht haben. 

 

Der Schwerpunkt liegt auf der Schaffung eines sicheren Raums, in dem Betroffene ihre Erfahrungen besprechen können. Der Berater oder die Beraterin bietet emotionalen Beistand, Hilfe bei der Identifizierung von traumaspezifischen Problemen und Unterstützung bei der Entwicklung von Bewältigungsstrategien.

 

Die Traumaberatung kann eine wertvolle Ressource sein, um mit den Auswirkungen von Trauma umzugehen, ohne jedoch die tiefergehenden therapeutischen Techniken der Traumatherapie einzusetzen.

Traumatherapie

Im Gegensatz dazu ist Traumatherapie eine spezialisierte Form der Psychotherapie, die tiefergehende Interventionen für Menschen mit Traumata bietet.

 

Traumatherapeut*innen arbeiten gezielt an der Verarbeitung traumatischer Erinnerungen und Symptome. Sie verwenden spezifische Techniken, um die emotionalen und körperlichen Auswirkungen des Traumas zu reduzieren und die langfristige Heilung zu fördern. 

 

Traumatherapie erfordert oft eine umfassendere Ausbildung und Erfahrung in der Anwendung von Traumatechniken.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.